Lass mich weinen


Lass mich weinen, heute Nacht
Gib heut’ nicht mehr auf mich Acht
Wenn ich mir wieder Schmerz bereite
Dann richte deinen Blick beiseite.

Lass mich weinen, heute Nacht
Und hüte die Erinn’rung sacht
An uns’re wunderschönen Stunden
Und nicht an meine tiefsten Wunden.

Lass mich weinen, heute Nacht
Weil nur noch das mich glücklich macht
Sieh nicht mehr zu mir herüber
Denn mein Blick wird immer trüber.

Lass mich weinen, heute Nacht
Nur der Tod hält jetzt noch Wacht
Über meine schwache Seele
Lass heut’ zu, dass ich mich quäle.

Lass mich weinen, heute Nacht
Hörst du, wie die Hoffnung lacht?
Ich kann nie wieder zu dir finden
Drum werd’ ich heute Nacht entschwinden.