....und erleichterung macht sich breit....

Kennst du dass Gefühl von Hass? Hass gegen dich selbst weil du so bist wie du bist? Kennst du diese Fragen die dich Tag ein Tag aus an den Rand des Wahnsinns treiben? Fragen wie : Warum geht es mir so scheisse? Wieso werde immer ich ausgenutzt verlassen verletzt und verarscht? Wieso hört keiner meine stillen Rufe nach Hilfe? Wieso leb ich noch? Bin ich jemandem wichtig? Wieso bin ich so wie ich bin?....Kennst du das Gefühl als würde jeden Augenblick dein Herz zerfetzen weil es den Schmerzen nicht mehr standhalten kann? Kennst du den Zustand der plötzlichen Leere? Du nimmst nichts mehr um dich herum wahr. Da sind nur du und dieser unausstehliche Schmerz. Es ist fast so als würdest du in Trance sein. Der Schmerz schaltet jeglichen Verstand aus. Und dann fällt dir ein wie du den Schmerz beenden kannst .wie in Trance nimmst du die Klinge in die Hand. Für ein paar Minuten meldet sich dein Verstand zurück. Was sagt er? Ich soll es lassen? Dass ist nicht die Lösung und es bringt nichts? mhm....ja lieber Verstand, du hast so recht....doch der Schmerz, dieser unerträgliche Schmerz, dieser quälende Druck aus dem Herzen setzt sich durch....kennst du diese Situation? Die ersten Sekunden versuchst du dich noch zu wehren, zu wehren vor deiner eigenen Verzweiflung. Doch du kannst es nicht ---- es ist unmöglich sich zu wehren. Und hast du vor ein paar Minuten noch deinem Verstand recht gegeben so denkst du nur noch daran wie du den Schmerz besiegen kannst und wenn es nur für ein paar Minuten ist. Und dann ist es wieder passiert. Die klinge berührt deine Haut und während sie schneidet überkommt dich ein Gefühl von Erleichterung. Wie in Trance siehst du wie dass Blut langsam aus der Wunde tritt und Erleichterung macht sich breit. Ein Lächeln huscht über dein Gesicht ---- denn du hast den Schmerz besiegt. Ein paar Minuten sitzt du da und genießt es....dir wird erst klar was du da gemacht hast wenn der Schmerz wieder der Stärkere geworden ist. Du drückst Tempos auf die Wunden solange bis sie nicht mehr bluten. Und wo vorher das Gefühl von Erleichterung und Zufriedenheit ja sogar Glücksgefühl war ist jetzt nur noch Schmerz und Scham. Saßt du davor noch irgendwo, kauerst du nun in irgendeinem Eck und schämst dich für das was du bist und tust. Schämst dich weil du weisst dass der Schmerz wieder so stark dass du ritzt. Tag ein Tag aus kann ich mich nicht dagegen wehren und ich schäme mich für das was ich bin und mache. Doch nun gehe ich zu einer Psychologin damit sie mir hilft denn ich lasse den Schmerz auch wenn es mich wahnsinnig macht nicht siegen. Ich hoffe auch du hast bald Kraft um dich zu wehren.
 

© by Jacqueline